Villa Rossa mit Meerblick

Die Villa Rossa (rotes Haus) liegt sehr sonnig und ruhig über dem mittelalterlichen Weiler Isolalunga. Die Hauptfassade ist nach Südwesten orientiert und bietet neben einem Meerblick (südöstlich) auch einen offenen Blick ins Tal und über die Olivenhaine hinweg ins romantische Hinterland mit seinen mittelalterlichen Dörfern. Die Sonnenuntergänge über den Hügeln sind einmalig.
Das Haus ist modern geschnitten, passt sich aber ausgezeichnet hinein in die schöne Landschaft. Das Spezielle sind sicher die vielen Fensterflächen, die vor allem dem sehr grossen Wohnraum eine wunderschöne Transparenz verleihen. Es ist komfortabel ausgestattet und bietet mit dem sehr grossen Wohnzimmer, einer gut ausgestatteten Küche und 2 Bädern, zwei Schlafzimmern und einem geräumigen Studio auf 2 Etagen grosszügig Platz für max. 6 Personen. Von allen Räumen der oberen Etage gelangt man direkt auf die Terrassen bzw. mediterrane Gartensitzplätze.
Das Haus liesse sich für zwei befreundete Paare auch zweigeteilt benutzen, denn die untere Etage mit dem grossen Studioraum und dem Schlafzimmer (total 4 Schlafplätze) und dem separaten Duschbad könnte man gegen den Hauptteil des Hauses abtrennen und über einen separaten Zugang erreichen.

 

Das Haus liegt direkt über dem hübschen Weiler Isolalunga - von der Terrasse aus sieht man auf die verwinkelten Gassen und verschachtelten Dächer und Terrassen des romantischen Dorfes. Im mit Natursteinmauern terrassierten Garten wachsen Mimosen, Feigen, Palmen, Kapern, Bougainvilleen, Zypressen, und man findet auch im Hochsommer immer noch schattige Plätzchen.
Die Zufahrt zum Haus ist asphaltiert, aber sehr steil und etwas gewöhnungsbedürftig.  (Nicht für tiefergelegte PKWs geeignet, aber für normale Mittelklassewagen kein Problem)
In Isolalunga selber gibt es ein kleines Lebensmittelgeschäft, d.h. die Frühstücksbrötchen und das Nötigste kann man auch zu Fuss einkaufen. Auch eine kleine Bar ist zu Fuss erreichbar. Auch nach dem Hauptort Dolcedo mit zahlreichen Restaurants und Pizzerien, Apotheke, Bank etc. kann man zu Fuss gelangen .. es sind etwa 20 Minuten (der "Aufstieg" zurück ins Haus dauert meist etwas länger :-)  )  Nach Imperia ans Meer gibt es auch eine Busverbindung ab Isolalunga. Mit dem PKW braucht man eine knappe Viertelstunde .. auf dem Weg befindet sich ein grosser Supermarkt.
Imperia ist nicht ausgesprochen touristisch - d.h. das Städtchen "lebt" das ganze Jahr über. Es gibt wunderbare Restaurants, Märkte, und zum Shoppen interessante Möglichkeiten, aber auch zahlreiche Kulturangebote.  Ausserdem gibt es verschiedene Strände - teils privat, teils öffentlich, teils mit Kies, Felsen, aber auch Sandstrände.

 

Ab San Lorenzo startet der bekannte, 20 km lange, geniale Fahrradweg, direkt der Küste entlang (bis Ospedaletto, d.h. bis über San Remo hinaus)  , auf dem ehemaligen Trassee der Bahn. Am alten Bahnhof von San Lorenzo befindet sich die Verleihstation, http://www.blumenriviera.ch/ausflugsziele-ligurien/pista-ciclabile/. Aber auch das Hinterland mit den romantischen Dörfern und Olivenhainen bietet interessante Wander- und Besichtigungsmöglichkeiten
Ein Küstenbus führt im Halbstundenstakt von Andora bis San Remo, d.h. man kann an der Küste sehr gut ohne Auto Entdeckungen  machen.
Interessante Ausflugsziele sind sicher auch Monte Carlo (mit dem Acquarium und dem Schloss), Nizza (mit dem Antiquitätenmarkt etc.), Genua, Alassio, aber auch das Künstlerdorf Bussana Vecchia,  das in den Ruinen eines Erdbebendorfes entstanden ist.

Bitte beachten Sie, dass die Möbilierung ab April 2017 nicht mehr ganz den Abbildungen entsprechen wird, da das Haus teilweise neu möbiliert wird.